Forum für Universität und Gesellschaft

Aktuelles Projekt

Familie und Bildung im Zeitalter der Umbrüche: neu als online-Veranstaltung

© stock.adobe.com (Bearbeitung FUG)

Zum Thema «Familie und Bildung im Zeitalter der Umbrüche» fanden am 4. und 16. Dezember 2020 zwei Zoom-Webinare statt. Die dritte Veranstaltung ist am 16. Februar 2021 vorgesehen und widmet sich der Frage «Gelingende Übergänge nach der Schulzeit?».

 

 

 

 

 

 

Ursprünglich war eine Reihe mit vier Präsenzveranstaltungen geplant: Unter der Leitung von Jürg Hulliger hat eine Projektgruppe ein attraktives Programm ausgearbeitet. Beteiligt waren Guido Baldi, Alexander Bertrams, Eva Jaisli, Annick Payne, Rudolf Strahm und Elisabeth Zäch.

Die Reihe sollte Themen von der Frühförderung bis zum lebenslangen Lernen diskutieren und mit COVID-19 auch den jüngsten Umbruch einbeziehen. Letzterer war es, der uns zur Absage der Reihe zwang.

Das wichtige Thema soll nicht ausfallen, deshalb bieten wir gekürzte Online-Veranstaltungen an, die Sie zu Hause bequem mitverfolgen können. Die Aufzeichnungen der Webinare finden Sie bei uns auf Facebook und YouTube.

 

Datum Schwerpunkt  Details 
 04.12.2020 Familien- und Schulalltag im Ausnahmezustand? Informationen und Veranstaltungsvideo
16.12.2020 Wie geht es Kindern und Jugendlichen heute? Informationen und Veranstaltungsvideo
16.02.2021 Gelingende Übergänge nach der Schulzeit?  Informationen 

Interview mit Margrit Stamm

Bild: © Raffael Waldner

Lebenskompetenz schlägt Intelligenz

Margrit Stamm ist eine der erfahrensten Bildungsforscherinnen der Schweiz. Die emeritierte Professorin der Erziehungswissenschaften setzt sich für frühkindliche Bildung, Chancengleichheit und die Gleichwertigkeit von Berufsbildung und akademischer Bildung ein. Das Forum für Universität und Gesellschaft traf Stamm zum Gespräch in ihrem Forschungsinstitut in Aarau.

Lebenskompetenz schlägt Intelligenz (PDF, 5.6 MB)