Forum für Universität und Gesellschaft

Aktuelles Gespräch

Massenphänomen Sport. Ein Blick auf die wichtigste Nebensache der Welt

Läuferinnen und Läufer rennen am Grand Prix Bern durch die Berner Altstadt.
© swiss-image.ch, Andy Mettler

Die Forumsgespräche 2021 nehmen ausgewählte Aspekte des Massenphänomens «Sport» in den Blick und hinterfragen seine Bedeutung als wichtigste Nebensache der Welt.

Für den Veranstaltungsbesuch ist ein Covid-Zertifikat nötig (dokumentiert eine Impfung, eine durchgemachte Erkrankung oder ein negatives Testresultat).
Während der gesamten Veranstaltung gilt Maskenpflicht.

 

Programm «Massenphänomen Sport»
Anmeldung

Livestream «Karrieren im Spitzensport»

8. September 2021 ab 18.30 Uhr

 Datum Thema  Details 
18.08.2021  Sport und Gesellschaft  CV Referierende, Zusammenfassung, Referatsfolien und Videos
25.08.2021  Karrieren im Spitzensport CV Referierende, Zusammenfassung, Referatsfolien und Videos
08.09.2021  Potentiale des Sports CV Referierende, ZusammenfassungReferatsfolien und Videos

 

Sport geniesst allgemein eine sehr hohe Wertschätzung. Eine Mehrheit der Bevölkerung denkt bei «Sport» zunächst an Gesundheit, Bewegung und Freude. Hervorgehoben wird die Bedeutung für den Einzelnen und die Gesellschaft: so der Beitrag von Sport zur Persönlichkeitsentwicklung, zur Gesundheit, zur Integration, zur Demokratie, zu Teamfähigkeit und Fairness. Ist diese Summe an Wertschätzung gerechtfertigt?

Die blossen Zahlen sind jedenfalls beeindruckend: Über zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung sind mindestens einmal pro Woche sportlich aktiv und drei Viertel interessieren sich für Mediensport. Entsprechend hoch ist die wirtschaftliche Bedeutung: Der Beitrag der Sportwirtschaft zum Schweizer Bruttoinlandsprodukt ist gleich gross wie derjenige der Branche Energie- und Wasserversorgung. Negative Assoziationen zum Sport sind seltener, werden bei Befragungen aber erwähnt. Verletzungen, Doping und Kommerz gelten als problematische Begleiterscheinungen, aber auch Risiko, Aggression und Gewalt.

Die Berner Forumsgespräche nehmen ausgewählte Aspekte des Massenphänomens in den Blick und hinterfragen in drei Veranstaltungen die Bedeutung des Sports als wichtigste Nebensache der Welt:

In der ersten Veranstaltung wird die Entwicklung zum Massenphänomen skizziert sowie die gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung des Sports thematisiert.

Die zweite Veranstaltung stellt den Spitzensport in den Mittelpunkt und fragt nach Chancen und Risiken von Karrieren im Hochleistungssport.

Die dritte Veranstaltung wendet sich den Potentialen von Sport zu und diskutiert politische Erwartungen und empirische Realität bezogen auf Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und soziale Integration.