Forum für Universität und Gesellschaft

Aktuelles Gespräch

Datum Thema  Details 
14.08.2019  Raum- und Siedlungsentwicklung in der Schweiz Referatsfolien und Podcasts

 

27.08.2019 Bewahren versus Erneuern Informationen und Anmeldung
11.09.2019 Wohnen morgen Informationen und Anmeldung

In der Schweiz leben aktuell rund 8,5 Millionen Menschen. Gemäss den Prognosen des Bundesamts für Statistik können es bis 2040 bereits 10 Millionen sein. Dieses Szenario verunsichert viele, denn in der kleinräumigen Schweiz sind nur zirka 30 Prozent der Landesfläche nutzbar für Siedlungsbau oder Landwirtschaft. Wie lassen sich so viele Personen in der Schweiz unterbringen, ohne dass sich ein Häuserteppich durch das Mittelland zieht?

Eine vorausschauende Raumplanung spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Entsprechend stimmte 2013 eine klare Mehrheit der Schweizer Stimmbevölkerung für die Revision desRaumplanungsgesetzes, welche auf eine kompakte Siedlungsentwicklung abzielt. Die neuen Vorgaben sind jedoch nicht einfach umzusetzen. Was braucht es, damit die bauliche Verdichtung gelingt? Welche Chancen bringt sie mit sich?

Das Forum für Universität und Gesellschaft beleuchtet in drei Abendveranstaltungen verschiedene Aspekte dieses Themenfelds:

Am ersten Abend steht die Raum- und Siedlungsentwicklung in der Schweiz seit den 1950er-Jahren im Zentrum. Ein besonderes Augenmerk gilt der Rolle der Eigentumsrechte.

Der zweite Abend fokussiert auf das Spannungsverhältnis zwischen Bewahren und Erneuern aus Sicht der Denkmalpflege, eines Totalunternehmers und einer Gemeinde.

Am dritten Abend werden alternative Wohnformen und soziale Dimensionen der Verdichtung diskutiert. WelcheRolle spielen beispielsweise Pensionskassen als Grundstückseignerinnen an bester Lage?